Power-to-X auf hoher See

INERATEC ist Projektpartner im Leitprojekt „H2Mare“

Mit INERATEC werden zukünftig E-Fuels und nachhaltiges Methanol direkt an der Offshore Windanlage produziert. Als Partner im durch das BMBF geförderte Leitprojekt H2Mare wird INERATEC im Rahmen des Teil-Projekts PtX-Wind die Offshore-Erzeugung von grünem Wasserstoff und weiteren PtX-Produkten wie Methanol und Ammoniak unterstützen. Gemeinsam mit den Projektpartnern soll eine Insellösung entwickelt und getestet werden, die auch in einer maritimen Umgebung eingesetzt werden kann. Ziel des Projektes für INERATEC (IC) ist es, ein Konzept für eine möglichst autonome Anlage zu erstellen, die auch unter besonders harschen Bedingungen, wie einer maritimen Umgebung, eingesetzt werden kann. Darüber hinaus soll ein digitaler Zwilling der IC-Anlagenteile erstellt werden, der die Vorhersage des Prozessverhaltens auch und vor allem unter volatilen Rahmenbedingungen ermöglicht. Dazu soll IC in einer Höhe von 1,258 Millionen Euro vom BMBF gefördert werden.

Grafik: Projektträger Jülich im Auftrag des BMBF

Mit seiner bislang größten Forschungsinitiative zum Thema Energiewende unterstützt das BMBF Deutschlands Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft und leistet mit den drei Wasserstoff-Leitprojekten einen zentralen Beitrag zur Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie. Über vier Jahre sollen sie vorhandene Hürden, die diesen Einstieg erschweren, aus dem Weg räumen. Dabei geht es um die serienmäßige Herstellung großskaliger Wasser-Elektrolyseure (H2Giga), die Erzeugung von Wasserstoff und Folgeprodukten auf hoher See (H2Mare) sowie Technologien für den Transport von Wasserstoff (TransHyDE).

Das bis dato einmalige Projekt besitzt laut Ministerium „das Potenzial, eine weltweite Leuchtturmwirkung aus Deutschland heraus zu entfalten: Bei Erfolg können aus der Technologie neue Exportmöglichkeiten für Deutschland entstehen.“

Erfahre mehr über das Projekt unter: https://www.wasserstoff-leitprojekte.de/leitprojekte/h2mare

Partner: ca. 35 (plus 2 assoziierte Partner) | Fördersumme: über 100 Millionen | Projektlaufzeit: 01.04.2021-31.03.2025

Über die Wasserstoff-Leitprojekte:

In den Wasserstoff-Leitprojekten arbeiten über 240 Partner aus Wissenschaft und Industrie zusammen. Im Frühjahr sind die Projekte auf Basis unverbindlicher Förder-Inaussichtstellungen gestartet. Insgesamt wird die Förderung über 740 Millionen Euro betragen.