INERATEC nimmt an finnischem Entwicklungsprojekt Bioeconomy+ teil

Neuartige Demonstration zur Nutzung von biobasiertem CO2 als Ausgangsstoff für synthetische Kraftstoffe und industrielle Chemikalien. INERATEC liefert Kerntechnologie für die Synthese.

Die Eindämmung des Klimawandels erfordert große Veränderungen im Energiesystem und in der industriellen Produktion. Weltweite Großinvestitionen in erneuerbare Energien und CO2-Effizienz boomen und neue Geschäftsmodelle werden weltweit in der Bioökonomie auf Basis verschiedener biogener Quellen gesehen. Carbon Capture and Utilization (CCU)  gilt auch in der zukünftigen kohlenstoffarmen Umwelt als sehr interessantes Technologiekonzept.

Hauptziel des Demonstrationsprojektes Bioeconomy+ ist es, die Nutzung von biobasiertem CO2 als Rohstoff für synthetische Kraftstoffe, Biogasaufbereitung oder industrielle Chemikalien aufzuzeigen. Ebenso wird in eine mobile Wasserstoffproduktion investiert, um eine bestehende Syntheseeinheit und die industriellen CO2-Ströme als komplette Pilot-Forschungsplattform zu integrieren. Die Demonstration mit dieser Plattform wird z.B. in der Biogasproduktion oder in der Papierwirtschaft durchgeführt. Die entwickelte Infrastruktur verbleibt bei unserem Partner VTT zur späteren kommerziellen Nutzung durch interessierte Unternehmen.

Neben technischen Demonstrationen sollen die techno-ökonomische Bewertung der integrierten P2X-Systeme durchgeführt und weitere Skalierungsmöglichkeiten evaluiert werden.

Weiterführende Informationen: https://www.vtt.fi/sites/bioeconomyplus/en/

Follow us