Sommerreise 2020: Verkehrsminister Hermann

Sommerreise 2020: Verkehrsminister Hermann zu Besuch bei INERATEC

Im Rahmen seiner Sommerreise durch Baden-Württemberg macht Verkehrsminister Winfried Hermann MdL am 31.08.2020 auch bei INERATEC Halt.

Denn nachhaltige Mobilität ist ein zentrales Bestreben des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg. Mit dem Ziel, wegweisend für eine „Neue Mobilität“ zu sein, werden an zahlreichen Stellen Initiativen gefördert, die klimaverträgliche Lösungen etablieren. Unter anderem die Produktion von synthetischen Kraftstoffen aus CO2 und erneuerbarem Strom.

Am INERATEC-Standort in Karlsruhe gewähren wir Einblicke in die Forschung im Labormaßstab, die Produktion unserer Anlagen und Reaktoren sowie in die erste Power-to-Liquid Anlage im industriellen Maßstab. Die Entwicklung von Technologien, die einen maßgeblichen Beitrag zur Mobilität der Zukunft leisten, wird in gemeinsamen Projekten mit dem Land BW, z.B. ReFuels vorangebracht. Als „ReFuels“ werden synthetische Kraftstoffe aus erneuerbaren Energien und CO2 bezeichnet.

„Ich bin sehr beeindruckt, was dieses Start-up in wenigen Jahren geschafft hat. Kompliment! Mutig und kreativ hat man eine kompakte Anlage zur Erzeugung von synthetischen Kraftstoffen im Containerformat gebaut. Sie kann dezentral überall aufgestellt werden, wo Wind und Sonne im Überschuss vorhanden sind. Für den Umwandlungsprozess kann sie gut genutzt werden. Das Projekt hat Zukunft. Denn regenerative Kraftstoffe werden z. B. im Flugverkehr und beim Transport von Gütern als Alternative zu fossilen Kraftstoffen dringend gebraucht.“ – Winfried Hermann

Auf die Führung durch den Forschungsbereich und die Anlagenproduktion folgt ein Austausch über die Zukunft synthetischer Kraftstoffe vor dem ersten industriellen Power-to-Liquid Modul.